2. August 2011

Kokos-Limetten-Törtchen

 
Am vergangenen Samstag war ich zu einem Geburtstag eingeladen und zu diesem Anlass wollte ich eine kleine, sommerlich süße Leckerei mitbringen. Es sollte ein Geburtstags-Grillfest werden, aber da das Wetter nicht mitgespielt hatte und es seit Freitag durchgehend am Regnen war, wurde die Festlichkeit in ein Zelt verlegt. So konnte, trotz kübelweise Wasser von oben, gegrillt und gefeiert werden.  
Ein großes Lob und ein Dankeschön an den Koch, den Grillmeister 
& die Kochhelfer/Innen - es war sehr sehr lecker!!!

Von meinem Plan ein sommerliches Gebäck mitzubringen, ließ ich mich aber nicht abbringen - wenn der Sommer schon nicht zu uns kommt, kommt er wenigstens auf den Teller. Ich hatte also ein paar Tage vor dem Event mal meine Backbücher studiert und mich dann für ein Basis-Kuchenrezept entschieden, welches ich nach meinen Vorstellungen ergänzt habe. Herausgekommen ist ein Rezept für Kokosnuss-Limette-Küchlein - kleine Törtchen mit dem Geschmack von Kokosnuss und einem cremigen Limetten-Butter-Frosting.


Zubereitung:
  1. Ofen auf 190° C vorheizen. Die Muffinform mit Förmchen bestücken oder einbuttern und leicht mit Mehl bestäuben.
  2. Die flüssigen Zutaten verrühren. Die trockenen Zutaten abmessen, in eine Rührschüssel geben und gut mischen. Butter fein hineinschneiden und mit dem Handmixer die Hälfte der Eiermischung eine Minute lang unterrühren. Den Rest der Eiermischung dazugeben und nochmals kurz verrühren.
  3. Den Teig in die vorbereitete Muffinform füllen.
  4. Für 10-15 Minuten backen, unbedingt die Garprobe machen und sofort herausholen, wenn kein Teig mehr am Holzstab kleben bleibt (sonst werden sie zu trocken!). Noch kurz in der Form abkühlen lassen, bevor die Küchlein auf der Form geholt werden.
  5. Die kleinen Küchlein vor dem Verzieren mit dem Frosting komplett auskühlen lassen. Das Frosting in einen Spritzbeutel füllen und mit dem Verzieren beginnen, dann mit Kokosraspeln bestreuen, etwas Limettenschale darüber reiben und bis zum Verzehr luftdicht verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.
 
Das Rezept für das Frosting findet Ihr hier. Ich habe die Milch zum Teil durch Limettensaft ersetzt und die Hälfte des Frostings mit Lebensmittelfarbe gefärbt, da ich gerne einen zweifarbigen Swirl haben wollte.

Die kleinen Törtchen halten sich im Kühlschrank (luftdicht verschlossen) mehrere Tage, falls sie nicht vorher alle vernascht werden, da sie so unverschämt lecker sind.



Liebe Grüße!
Eure Elly

Kommentare:

  1. Die sehen wirklich seeeehr lecker aus, werde ich vllt auch mal ausprobieren :)♥

    AntwortenLöschen
  2. Boah sehen die süß aus. Toll.

    AntwortenLöschen
  3. Soooo lecker! <3 Um es in Rosario's Worten zu schreiben: "Wenn man da rein beisst, ist das wie ein Orgasmus!" ^^

    AntwortenLöschen
  4. Deine Cupcakes hören sich sehr, sehr lecker an :) Bin ein großer Fan von Kokos und Limette!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Elly,

    da hast du bei mir wieder voll ins Schwarze getroffen! Ich liebe Kokos :-)

    Viele liebe Sommergrüße von Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Die waren wirklich lecker, nur leider zu schnell alle. Ich wünschte ich könnt sie einfach ausdrucken, ausschneiden und aufessen.

    AntwortenLöschen
  7. Also Elly, an deiner Stelle wäre ich wirklich vorsichtig. Ich bin oft genug in Berlin. Wenn du so weiter machst, stehe ich irgendwann mal vor deiner Tür. ;-)

    Die Törtchen sehen zauberhaft aus!

    AntwortenLöschen
  8. Vielen lieben Dank für die Kommentare :)

    @Marcel: Beim nächsten Mal werde ich dann wohl ein paar Törtchen mehr machen und die Idee mit dem Ausdrucken und Aufessen finde ich klasse!

    AntwortenLöschen