5. August 2011

Fleisch-Spieße


Fleisch-Spieße sind ein Grill-Genuss, der auch super gut in der Pfanne gelingt. Wenn der Sommer fürs Grillen mal nicht das passende Wetter bereit hält, dann verlegt man die ganze Sache halt in die Bratpfanne - ich mag jedenfalls nicht auf solche Leckereien verzichten, nur weil es mal regnet. Und wenn die Fleisch-Spieße eine tolle Marinade haben, sind sie auch ohne Raucharoma ein kulinarisches Erlebnis. Man kann sie vor allem wunderbar an den eigenen Geschmack anpassen und die Zutaten verwenden, die man gerne mag.


Das Fleisch in etwa 2 cm große Stücke schneiden und beiseite stellen. Für die Marinade, den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Rosmarinnadel abzupfen und ebenfalls kleinhacken. Von der Zitrone die Schale abreiben, diese zum Rosmarin geben. Kreuzkümmel, Knoblauch, Honig, je eine großzügige Prise Salz und Pfeffer und das Olivenöl dazugeben und gut vermischen. Über das Fleisch geben, mit diesem vermengen und mindestens 30 Minuten ziehen lassen (je länger, desto besser - am besten über Nacht).
Die Pilze putzen und die Stiele abschneiden. Die Zwiebeln schälen, halbieren und vierteln. Die Paprika entkernen, waschen und in etwa 2 cm große Stücke schneiden (ähnlich der Größe vom Fleisch). Abwechselnd ein Stück Fleisch und Gemüse auf die Spieße stecken, bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Mit etwas Olivenöl beträufeln und nochmals mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Spieße dann in die heiße Pfanne legen und leicht andrücken. Jede Seite etwa 2 Minuten grillen bis sie rundherum goldbraun sind. Mit dem Messer ein Stück Fleisch anschneiden, um zu überprüfen, ob das Fleisch gar ist. Ist es gar die Spieße nochmal leicht salzen und einen ordentlichen Spritzer Zitronensaft über die Spieße geben und für weitere 30 Sekunden braten, dabei einmal wenden. Die Spieße anrichten und mit allem, worauf Ihr Lust habt, servieren.







Guten Appetit!
Eure Elly

Keine Kommentare:

Kommentar posten