2. Dezember 2012

Adventskalender 2012 - 2- Handbrot


Heute gibt es für Euch ein Rezept für eine "Leckerei, wie vom Weihnachtsmarkt". Ihr kennt es vielleicht auch woanders her, aber ich habe das "Dresdner Handbrot" zum ersten Mal auf dem Weihnachtsmarkt gesehen und für mich ist ein Essen zur Weihnachtszeit. Das Rezept ist wirklich ganz einfach und Ihr bekommt ein leckeres Essen für die ganze Familie. Das Schöne am Handbrot ist, dass man die Füllung ganz nach seinem Geschmack gestalten kann. Klassisch mit Schinken und Käse, vegetarisch mit Champignons oder vielleicht pikant oder scharf gewürzt. Das Original-Rezept habe ich hier entdeckt, es bereits mehrmals gebacken und kann nur sagen: "Immer wieder lecker!".

 
Zubereitung
Mehl, Hefe und Salz in eine Schüssel geben und vermengen. Das lauwarme Wasser hinzugeben und mit den Knethaken des Handmixers zu einem glatten Teig verkneten. Wenn sich der Teig vom Schüsselrand löst, ihn zu einem Klumpen formen. Wieder in die Schüssel legen und mit einem Tuch abgedeckt 45 bis 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Den Käse reiben und den Kochschinken in Stücke schneiden. Man kann den Käse ebenfalls in Stücke schneiden und den Kochschinken auch im Ganzen verwenden, so wie man es mag. Während der Teig weiterverarbeitet wird den Backofen auf 220° C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig am besten mit einem Teigschaber aus der Schüssel lösen. In zwei Portionen teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Die Teigstücke in der Mitte mit Schinken und Käse (oder den gewählten Zutaten) belegen. Jetzt die Teiglappen übereinander legen, die Ränder nach innen falten und den Teig etwas andrücken. Mit der Nahtstelle nach unten aufs Backblech legen. Nach Belieben noch mit etwas Mehl bestäuben und mit einem Messerrücken den Teig mehrmals eindrücken, dadurch entstehen die Stellen, wo man später das Brot abtrennt. Auf der mittleren Schiene ca. 25 Minuten backen. Das Brot aus dem Ofen holen und auf einem Rost etwas abkühlen lassen. In Stücke teilen und mit Sour Cream oder Schmand servieren.









Ich wuensche Euch einen schoenen 1. Advent
Eure Elly

Kommentare:

  1. Oh das sieht ja lecker aus!! Ich habe vorher noch nie Handbrot gesehen oder gegessen. Aber das muss ich mal probieren :-)

    Liebe Grüße Kiwi

    AntwortenLöschen
  2. Das schaut super aus. Wird gemerkt und bei Gelgenheit nachgemacht.

    Hab letzten übrigens endlich mal die Tomatensuppe nachgemacht.
    http://itsatinkworld.blogspot.de/2012/11/tomaten-reis-suppe.html

    die war total lecker. Das hätt ich nie gedacht, dass eine Tomatensuppe so verdammt lecker sein kann :)

    Schönen 1. Advent
    Tink

    AntwortenLöschen