27. Mai 2012

BBQ-Rippchen aus dem Ofen


Diese Rippchen sind unglaublich lecker. Zum einen sind sie saftig und zart, das Fleisch löst sich wie von selbst vom Knochen und zum anderen sind sie wunderbar würzig. Außerdem benötigt man keinen Grill, da sie bei dieser Methode im Ofen gegart werden. Und mit der BBQ-Sauce, die ich Euch bereits gestern gezeigt habe, werden die Rippchen zu einem absoluten Hochgenuss. Dieses Rezept ist ebenfalls aus dem Kochbuch "Jamies Amerika". Geräuchertes Paprikapulver habe ich Euch in meinem Amazon-Shop hinzugefügt, ebenso Hickory Liquid Smoke. Diese Zutaten sind nicht zwingend erforderlich, geben dem Gericht aber die gewisse rauchige Grillnote.


Zubereitung

Am Vorabend
Zuerst die Gewürzmischung vorbereiten, hierfür die Fenchelsamen im Mörser zerstoßen und mit allen anderen Zutaten zu einer aromatischen Paste verrühren. Mit dieser Paste nun die Rippchen rundherum einreiben, dabei die Gewürze in das Fleisch einmassieren. Die Rippchen in Alufolie wickeln oder in einem Gefäß luftdicht verschließen und über Nacht in den Kühlschrank legen.

Die Rippchen am nächsten Tag 2 Stunden vor dem Garen aus dem Kühlschrank holen, so dass sie Zimmertemperatur erreichen. Den Ofen auf 130°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Rippchen mit der gewölbten Seite nach unten auf ein Blech legen und 1 1/2 Stunden im Ofen braten.

Die Rippchen herausnehmen. Den Apfelsaft mit dem Weißwein-Essig vermischen. Für jedes Rippchen ein Stück Alufolie in doppelter Größe der Rippchen vorbereiten und auf jeden Bogen ein Rippchen mit der gewölbten Seite nun nach oben legen. Die Ränder der Alufolie nach oben schlagen und die Apfelsaft-Essig-Mischung über dem Fleisch verteilen. Die Ecken der Folie über den Rippchen zusammenschlagen und an den Rändern gut verschließen. Die Pakete vorsichtig wieder zurück auf das Blech legen und für weitere 1 1/2 Stunden in den Ofen schieben.

In der Zwischenzeit kann man die BBQ-Sauce zubereiten, wenn man das noch nicht getan hat.

Die Rippchen aus dem Ofen nehmen und die Pakete vorsichtig öffnen. Die Flüssigkeit darin abgießen und die Folie wegwerfen. Die Rippchen wieder auf das Blech legen, wieder mit der gewölbten Seite nach unten. Die Rippchen für weitere 15 Minuten etwas knuspriger werden lassen. Danach die Oberseite großzügig mit BBQ-Sauce einpinseln und nochmals 30 Minuten im Ofen glasieren. Jetzt ist das Fleisch zart und saftig und wunderbar würzig.




Guten Appetit & frohe Pfingsten!
Eure Elly

Kommentare:

  1. Wow, was für ein Timing, du bist fantastisch! Gestern Abend hat mein Mann ein riesiges Stück Rippchen heimgebracht, und als Ex-Veggie war ich damit ziemlich überfordert, bis jetzt! Nun muss ich nur noch das geräucherte Paprikapulver besorgen, dann gibt's nächste Woche BBQ-Rippchen...

    Schöne Pfingsten, Julia

    AntwortenLöschen
  2. O.O klingt das lecker und sieht das lecker aus!! da bekommt man ja gleich Hunger :P
    deine anderen Rezepte klingen genauso lecker und die Bilder sind echt klasse :)
    werd dir mal folgen :) hab auch einige Rezepte auf meiner Seite, kannst ja mal vorbeischauen ;)
    http://disparitybydesign-abnormalex3.blogspot.de/

    Grüße, Nadja :)

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich lecker an und muss ausprobiert werden. Danke fürs Rezept!

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  4. Oh ich liebe diese ´knabberteile`:-)
    Das sieht so gut aus, da bekommt man gleich wieder appetit!
    Viele liebe Grüße und schöne Pfingsttage! ♥ Esther

    AntwortenLöschen
  5. oh, einfach nur lecker! genial :>

    AntwortenLöschen
  6. Super lecker schauen die Rippchen aus...LG

    AntwortenLöschen