17. Dezember 2011

Adventskalender - 17 - Gnocchi mit Pflaumensauce


Ich bin völlig überwältigt von den vielen lieben Kommentaren zu meinen Post über die Sternchen! Ich hätte nicht gedacht, dass sie so gut ankommen würden und ich freue mich soooooooo unglaublich über Eure Worte, ganz lieben Dank an Euch!

Heute habe ich für Euch wieder ein wundervolles Gericht für die Weihnachtszeit. Gnocchi mit Pflaumensauce -  schnell zubereitet und lecker. Das Gericht ist als vegetarische Variante gedacht, aber es passt ausgezeichnet zu Geflügel - egal ob Huhn, Gans oder Ente, die Kombination ist toll. Dazu passt Rotkohl als Beilage. Die Sauce schmeckt pflaumen-fruchtig mit der Frische von Ingwer und einem Hauch Weihnachten durch Sternanis und Zimt, einfach wunderbar.



Für die Zubereitung der Gnocchi habt Ihr zwei Möglichkeiten. Entweder kocht Ihr sie nach Packungsanleitung im Wasser, bis sie an der Oberfläche schwimmen, holt sie dann aus dem Wasser und braten sie noch in der Pfanne in etwas Butter goldbraun an oder Ihr gebt sie direkt in die Sauce und köchelt sie darin mit - ideal wenn es mal schnell gehen soll.

Für die Sauce gebt Ihr Brühe, Pflaumenwein (alkoholfreie Alternative: Pflaumensaft), Essig, Ingwer, Pflaumen, Sternanis und Zimt in einem Topf und lasst alles aufkochen, dann für 5 Minuten köcheln lassen. Die Stärke mit etwas Wasser glatt rühren und zur Sauce geben, gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und nochmals kurz aufkochen. Sternanis und die Zimtstange sollte man vor dem Servieren noch herausholen. Wenn Ihr Gnocchi in der Sauce mit köcheln wollt, diese nun dazugeben - eventuell noch etwas Wasser dazugeben - und für 4-5 Minuten köcheln lassen (bzw. nach Packungsanleitung). Sonst wie oben angeben die Gnocchi in Wasser Kochen und nach Belieben noch in Butter anbraten. Zusammen mit Rotkohl servieren und genießen.



Wuensche Euch ein wundervolles Wochenende!
Eure Elly

Kommentare:

  1. irgendwie wird mir warm ums herz, wenn ich so etwas süßes lese, wie das, was du oben geschrieben hast :D

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Elly,

    das klingt total lecker! Aber ich habe eine (vielleicht doofe) Frage: ich habe zwei kleine Kinder und Pflaumenwein klingt nach Alkohol. Gibt es dafür eine Dir bekannte Alternative?

    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anja,
    die Frage ist nicht doof ;)
    Eigentlich dürfte durch das Aufkochen der Alkohol verdampfen, aber wenn das zu unsicher ist, kannst Du entweder den Pflaumenwein einfach vorher schon einmal aufkochen oder Du nimmst Pflaumensaft, das sollte auch gehen. Hoffe, das Dir das weiterhilft.

    Liebe Grüße
    Elly

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Elly,

    danke für die rasche Antwort. Pflaumensaft, da hätte ich auch selber drauf kommen können. Meine Beiden sind 2+4, da will ich lieber aus Nummer sicher gehen ;o)

    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  5. Uuuuuui Elly. Du weckst gerade Kinderheitserinnerungen. Irgendwoher kam mir das so bekannt vor. In ähnlicher Form gab es das Gericht in meiner Kindheit.

    LG
    Tink

    AntwortenLöschen