5. November 2011

Nudelauflauf mit Wirsing, Walnüssen, Cranberries & Chili


Unglaublich was man aus Wirsing alles machen kann. Früher kannte ich nur Eintopf mit Wirsingkohl, aber wenn man ein wenig kreativ ist, kann man aus diesem Gemüse eine ganze Menge machen. Die Pasta mit Wirsing in Worcester-Sauce war ja schon eine sehr leckere Angelegenheit, aber heute habe ich bei Juliane und ihrem Blog „Schöner Tag noch!“ eine weitere tolle Idee gefunden - "Wirsing-Nudelauflauf mit Walnüssen, Rosinen und Chili". Da ich keine Rosinen zur Hand hatte, habe ich Cranberries genommen und die Kombination ist wirklich lecker. Dieses Gericht klettert damit an die Spitze meiner Lieblings-Wirsingrezepte.



Den Backofen auf 180 ° C vorheizen. Die Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanleitung gar kochen. Den Wirsing vom Strunk befreien und ihn in dünne Streifen schneiden, diese dann im Nudelwasser etwa 5 Minuten mit kochen. Die Walnüsse und die Cranberries grob hacken, die Chilischote fein hacken oder mörsern, den Käse reiben und alles bereitstellen. Die Nudeln und den Wirsing abgießen, dabei etwas Nudelwasser auffangen. Dieses in eine ofenfeste Form füllen, so dass der Boden der Form bedeckt ist. Die Nudeln und den Wirsing mit in die Form geben, die Walnüsse, Cranberries und den Chili dazugeben, salzen und pfeffern und alles gut durchmischen. Mit dem Käse bestreuen und dann für 10-15 Minuten in den Backofen geben. Dann sofort genießen!




Viel Spass beim Nachkochen!
Eure Elly

Kommentare:

  1. Ich habe noch nie was mit Wirsing gemacht:.) Aber das hört sich so lecker an, ich glaub ich probier das mal!!
    Liebe Grüße Kiwi

    AntwortenLöschen
  2. Yummy, das sieht superlecker aus! Freut mich sehr, dass es Dir auch so gut geschmeckt hat. Ich ersetze Rosinen auch oft durch Cranberries, das passt eigentlich immer prima. Und jetzt habe ich wieder richtig Lust auf Wirsing bekommen :-)

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen