12. Oktober 2011

Würzige Ingwerkekse


Nach Regen folgt Sonnenschein und so hat sich der Dauerregen von gestern verabschiedet und heute zeigt sich zumindest zeitweise mal die Sonne. Trotzdem ist die Stimmung doch recht herbstlich - genau richtig für eine Tasse warmen Tee. Dazu habe ich würzige Ingwerkekse gebacken. Man kann ja bereits diverse Leckereien der Weihnachtszeit kaufen, aber ich versuche mich weiterhin davor zu drücken dem Konsum zu verfallen. Nun habe ich einen hervorragenden Ersatz gefunden, denn diese Kekse schmecken durch die Kombination von Ingwer, Nelke und Zimt fast wie Spekulatius-Kekse. Wie sagte mein Liebster, nachdem er den ersten Keks verdrückt hatte: "Die schmecken nach Halloween!" - ich glaube, das sollte ein Kompliment sein?! Aber irgendwie hat er ja recht. Sie schmecken nicht weihnachtlich, sondern eher herbstlich und etwas verrückt, ein bißchen wie Halloween - unglaublich lecker und würzig.


Zubereitung:
  1. Den Backofen auf 185° C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und bereitstellen. Mehl, Natron, Ingwer, Zimt, Nelken und Salz abwiegen und vermischen.
  2. Mit einem Handmixer die Butter weich und cremig rühren. Den Zucker hinzugeben und so lange schlagen, bis die Masse leicht und fluffig ist. Honig, Grafschafter Goldsaft (Sirup) und das Ei hinzufügen und einige Minuten weiterschlagen.
  3. Mit einem Holzlöffel oder einem Gummispachtel die Mehlmischung dazugeben und mischen, bis gerade so ein Teig entsteht. Wollt Ihr Ingwer oder Schokolade verwenden, diese zum Schluss noch unterheben.
  4. Den Teig teelöffelweise auf das Blech setzen, nicht flach drücken! Die Cookies etwa 10-12 Minuten backen,  bis sie goldbraun sind. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

 
Guten Appetit!
Eure Elly

Kommentare:

  1. jaaaaaaaa ans kekse backen dacht ich auch schon ....lecker das rezept hört sich gut an....
    GlG mona

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Elly,

    so die Kekse sind abgetippt, dann kann ich Dir ja nebenbei noch den Cutest Blog Award verleihen, ich hoffe Du nimmst die Wahl auch an :)

    http://muempelchenundmauseohr.blogspot.com/2011/10/0013.html

    LG

    Petra

    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Ingwer-Kekse! Die mach ich (fast das gleiche Rezept) seit ein ppar Jahren immer zu Weihnachten und selbst mein 4-jähriger findet sie toll :)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elly,

    deine Ingwerkekse waren der Sonnenschein an diesem trüben, kalten, norddeutschen Tag.

    Vielen Dank und liebe Grüße aus Bremen,
    Ingo

    AntwortenLöschen
  5. Ich werde deine Kekse gleich ausprobieren, aber Elly, in den Zutaten fehlt das Ei. ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Lena, vielen Dank für den Hinweis. ich habe das fehlende Ei auf der Rezeptkarte mal hinzugefügt. Manchmal sieht man vor lauter Zuataten die Kekse nicht mehr ;)
    Ich hoffe, dass die Kekse geschmeckt haben.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Die Kekse sind wunderbar, die Konsistenz ist toll, wirklich wie Cookies. Ich habe einige mit in die Uni genommen, und als ich die Dose aufgemacht habe, meinten einige gleich "Äh, ist Weihnachten?" :D Kamen sehr gut an, das nächste Mal werden sie aber wirklich zu Weihnachten gebacken, aber ich hatte so Lust auf was Würziges, und das Wetter ist ja auch ziemlich herbstmäßig.

    Danke.

    AntwortenLöschen