29. August 2011

Knusprig gerösteter Blumenkohl


Nachdem mich am Freitag zwei fiesen Mücken gestochen haben, wodurch mein Arm ganz dick, rot und heiß wurde, stark schmerzte und ich das Wochenende etwas außer Gefecht gesetzt war, bin ich heute mit einem neuen Rezept zurück. Es ist mein allerliebsten Blumenkohl-Gericht: knusprig gerösteter Blumenkohl mit Kreuzkümmel, Koriander und Mandeln. Dazu kommt noch Zitrone, wodurch das Gericht neben den leckeren Gewürzen auch noch eine frische Note bekommt. Es ist relativ einfach in der Zubereitung und das Ergebnis ist geschmacklich einfach unglaublich – mal eine ganz andere Art Blumenkohl zu essen. Ich habe den Blumenkohl immer als Hauptgericht zubereitet, maximal mit einer Scheibe geröstetem Brot, aber das Gericht eignet sich auch sehr gut als Beilage.
 

Zubereitung:

Backofen auf 200° C vorheizen. Den Blumenkohl in kochendem Salzwasser einige Minuten blanchieren, anschließend in einem Sieb abtropfen und ausdampfen lassen – er wird sonst nicht braten, wie er sollte, wenn in den Blumenkohlröschen noch Wasser ist. 
In einer Schüssel den Blumenkohl mit einem ordentlichen Schuss Olivenöl und der Butter vermischen. Im Mörser die Gewürze und die Chilischote(n) zusammen mit einer Prise Salz zerstoßen und die Mandeln untermengen. Wer es nicht so scharf mag, der kann die Chilischoten weglassen, das ist kein Problem.


In einer (ofenfesten) Pfanne die Gewürzmischung (ohne Zugabe von Fett) einige Minuten anrösten.


Dann den Blumenkohl dazugeben, hat dieser nach einigen Minuten etwas Farbe angenommen die Schale und den Saft der Zitrone gründlich untermischen. 


Noch etwa 1 Minuten weiter braten, dann die Pfanne in den Ofen schieben bzw. den Blumenkohl in einer ofenfeste Auflaufform geben und diese in den Ofen stellen. Nach ca. 15 Minuten ist das Ganze wundervoll knusprig.









Guten Appetit!
Eure Elly

Kommentare:

  1. Das klingt wirklich gut, Elly. Eben nach einer neuen, interessanten Blumenkohlzubereitung für mich. Mal sehen ob als Abendessen oder nur als Beilage, ich hab auf jeden Fall mal vor, den Blumenkohl so zu machen.
    Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Hmm, das sieht echt klasse aus! Sobald ich den ersten schönen Blumenkohl gefunden habe, probiere ich das sicher aus. :-)
    Liebe Grüße
    Charlotte

    AntwortenLöschen
  3. Boah, klingt das LECKER! Ich stelle gerade eh fest, dass ich schon viel zu lange keinen Blumenkohl mehr gegessen hab. Aber jetzt muss ganz schnell einer her. Undzwar GENAU SO knusprig geröstet mit Mandeln! Jawohl! :)

    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elly,
    ich habe den Blumenkohl heute mal auf deine Art zubereitet. Hat wirklich gut geschmeckt, ich finde die Gewürze sehr passend (hab gemahlenen Kümmel und frischen Koriander genommen und Mandelblättchen, weil das daheim war). Merke ich mir. Nur wenn ich mir dein Bild ansehe, dann lasse ich meinen Blumenkohl das nächste Mal wohl etwas länger im Ofen, damit er noch knuspriger wird.
    Grüsse,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Hübsches Rezept, welches ich ganz ähnlich zubereite. Sehr wichtig ist mir das rösten der Gewürze (bis sie anfangen, zu duften), in die heiße Pfanne gebe ich dann zunächst nur Öl und Butter, in welcher ich dann die Mandelstifte anröste. Da ich absoluter Nuss-Fan bin, nehme ich auch gern mal bereits geröstete Macadamiakerne oder Cashewkerne, die ich dann nur zerkleinere. Das Rezept stammt übrigens ursprünglich aus Indien.
    Genussvolle Grüsse
    Torsten

    AntwortenLöschen