15. Mai 2012

Hähnchenbrust aus dem Ofen mit Mais, Bohnen & Banane


Gestern Abend habe ich ein interessantes Gericht aus der amerikanischen Südstaatenküche ausprobiert. Eine Kombination von Hähnchen mit Mais, Bohnen und Banane. Dazu kommt kross gebratener Speck, der sein Aroma an das Hähnchen und die Banane abgibt. Mit Minze wird diese gelungene Kombination von Geschmäckern herrlich abgerundet. Mir hat es richtig gut geschmeckt und toll ist auch, dass das Gericht schnell vorbereitet ist, den Rest erledigt der Backofen. Das Rezept habe ich aus dem Buch "Jamie Oliver - Essen ist fertig! Die besten Rezepte für jeden Tag".


Zubereitung
Den Backofen auf 200° C vorheizen. Einen Bräter oder eine Auflaufform bereitstellen, in der die Hühnerbrüste gut hineinpassen, wenn man sie eng aneinander legt. Den Mais abgießen und in den Bräter füllen. Die Bohnen ebenfalls abgießen, die Hälfte der Bohnen mit einer Gabel zerdrücken und auf dem Mais verteilen. Die Hähnchenbrüste mit der "Hautseite" (also wo die Haut mal dran war) nach unten auf ein Brett legen. Die Hähnchenbrüste haben auf einer Seite einen flacheren Fleischlappen, an diesem entlang eine Tasche einschneiden. Die Tasche mit je 1/2 Banane füllen und mit dem Fleischlappen wieder verschließen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Hähnchenbrüste umdrehen und so auf den Mais und die Bohnen legen. Nochmals mit Salz und Pfeffer würzen. Sahne und Wein dazu gießen und Butterflocken darüber verteilen. Die Hähnchenbrüste mit den Süpeckscheiben dicht belegen und den Bräter oder die Form für 35-40 Minuten in den Ofen geben. Vor dem Servieren mit Minzeblätter bestreuen und servieren. Wer mag kann mit Salz und Pfeffer noch etwas nachwürzen. Dazu passt ein frisches Ciabatta-Brot, Baguette oder Fougasse.






Guten Appetit!
Eure Elly

Keine Kommentare:

Kommentar posten