28. Februar 2011

Grießkuchen

Dieses Kuchenrezept habe ich auf dem Blog Hexenkessel gefunden.  Bisher habe ich Grieß nur mit Kirschen oder Apfelmus gegessen und als ich das Rezept für den Grießkuchen entdeckte, habe ich beschlossen den gleich mal zu testen.



Da ich meine Familie am Sonntag zu Kaffee und Kuchen eingeladen hatte, kam das Rezept gerade recht und ich konnte mal einen neuen Kuchen auf den Tisch bringen. Er kam super an und ist schnell gemacht. 

 

Alle Zutaten kann man becherweise abmessen - super easy! Ich habe das Rezept etwas abgewandelt, da mir der Teig etwas zu ölig war. Ich habe die doppelte Menge an gemahlenen Mandeln genommen und statt Kokosraspel gehackte Haselnüsse verwendet.
Ich werde den Kuchen sicher nochmal machen und ein bisschen mit den Füllungen und der Glasur experimentieren. Auf jeden Fall sehr lecker und für Grieß-Liebhaber ein Muss!









Ich wünsche Euch eine wundervolle Woche!
Eure Elly

Kommentare:

  1. Liebe Ela,

    der Kuchen sieht köstlich aus.
    Das kann ich mir gut vorstellen, dass er gut ankam. Hmmmm!
    Branka & ich sind angefangen zu diäten, ich muß stark bleiben;-) .

    GGGGGGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank!
    Ich werde mich jetzt auch wieder etwas zurückhalten, waren doch einige Geburtstage in letzter Zeit. Ich werde dann auch mal ein paar leichtere Gerichte posten :)

    Liebe Grüße
    Elly

    AntwortenLöschen