7. September 2011

Gute-Laune-Reis-Pfanne


Herzlich Willkommen zu Elly's kleiner Gute-Laune-Kochstunde :)
Heute zaubern wir uns eine Reis-Pfanne mit Karottenscheibchen, Zitrone und Ingwer. Dieses Gericht ist sehr einfach und ist super schnell zubereitet. Es ist kalorienarm und durch die leuchtend gelbe Farbe vom Reis, in Kombination mit den orangefarbenen Karotten, ein stimmungshebender Farblecks auf dem Teller - und überhaupt, Zitronen-sauer macht lustig und Ingwer macht frisch.
Entstanden ist das Gericht, als ich einen übrig gebliebenen Berg Karotten verarbeiten musste und ich eigentlich keine Zeit zum Kochen hatte. Aber nun, fix die Kochschürze umgebunden und los geht es!


Zubereitung:
  1. Den Reis gart Ihr nach Packungsanweisung. In der Zwischenzeit von der Zitrone die Schale abreiben und den Saft anschließend auspressen. Den Ingwer schälen und reiben oder durch eine Knoblauchpresse drücken.  
  2. Die Karotten schälen und in gleichmäßige Scheiben schneiden. Da ich meine Karottenstücke gerne etwas knackig mag, gebe ich die Karottenscheiben in eine Schüssel und übergieße sie mit kochendem Wasser (oder gebe sie in einen Topf mit kochendem Wasser)  und blanchiere sie dadurch nur etwa 1-2 Minuten. Anschließend das Wasser abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken und zur Weiterverarbeitung beiseite stellen. 
  3. Die Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden und ebenfalls bereitstellen. 
  4. Kurz vor Ende der Garzeit vom Reis eine große Pfanne auf niedriger Stufe erhitzen und die Butter zusammen mit dem Olivenöl hineingeben. Wenn die Butter leicht aufschäumt, die Zitronenschale, den Ingwer und die Kurkuma zufügen. Den Saft der Zitronen dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und alle Zutaten gleichmäßig verrühren, sodass sich eine goldgelbe Paste ergibt.  
  5. Den Reis dazugeben, gut durchmischen. Jetzt noch die Karotten und die Frühlingszwiebeln dazugeben, nochmals gut durchmischen, gegeben falls nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.
Ihr könnt natürlich auch anderes Gemüse oder Fleisch bzw. Fisch dazugeben, ganz nach Eurem persönlichen Geschmack.



Viel Spaß beim Ausprobieren!
Eure Elly

Keine Kommentare:

Kommentar posten