5. Juli 2011

Was vom Tag noch übrig ist...


Heute war einfach nicht mein Tag und daher gibt es heute auch mal nen Post, der nix mit Essen zu tun hat. Nachdem ich gestern bis 22 Uhr arbeiten war und hundemüde ins Bett gefallen bin, hätte ich heute eigentlich ein wenig länger schlafen können: Meine Fellnase war da aber anderer Meinung und hat mich schon früh aus dem Bett gemauzt, weil sie scheinbar kurz davor dem Hungertod zu erliegen. Nun denn, da die Sonne schien, habe ich dann meinen frühen Frühstückskaffee auf dem Balkon getrunken und die Zeit genutzt mal durch die Blogs zu stöbern. 
 
 



Bei der Arbeit lief es heute auch nicht besonders gut. Fazit nach nur vier Stunden: ein RIESIGER blauer Fleck an der Seite meines Oberschenkels (Bilder erspare ich Euch), weil ich beim Aufräumen eine Kante übersehen habe, ein zerdepperter Porzellanteller und zwei zersplitterte Vasen. Einzig allein ein kleiner Zwerg konnte mich kurzzeitig aufmuntern. Ich war dann echt froh, als ich dann endlich Feierabend hatte.





Zuhause angekommen, erwartete mich dann noch eine weitere böse Überraschung - meine Fellnase hatte, in meiner Abwesenheit, mein schönes neues Armband zerkaut. Ich frage mich, wieso sie sich gerade das aus dem Badregal geholt hat und woher wusste sie, dass es dort gelegen hat? *Kopfschüttel* Was macht mein Tiger eigentlich so, wenn ich nicht zuhause bin??? Aaargh! Und dann schaut sie mich mit ihren großen Augen an und ich kann ihr nicht mal richtig böse sein.


Mir reicht es für heute, ich verkrieche mich unter meiner Bettdecke in der Hoffnung, dass es morgen besser läuft.

Gute Nacht!
Eure Elly

Keine Kommentare:

Kommentar posten