3. Februar 2011

Baby Muffins

Für den 1. Geburtstag von meinem Neffen habe ich Apfel-Haferflocken-Muffins gebacken. Da er noch ein Baby ist, habe ich mich von den Rezepten aus dem Buch "Kochen für Babys" inspirieren lassen. Hier nun mein Ergebnis.









Als erstes die Äpfel zusammen mit dem Joghurt pürieren. Dann das Pflanzenöl und die Eier hinzufügen und verrühren. Die trockenen Zutaten in eine weitere Schüssel geben und vermengen. Diese dann zu den flüssigen Zutaten geben und nur kurz mit einem Löffel oder Teigschaber verrühren, dass gerade so ein Teig entsteht.


Dann in die eingefettete Muffinform geben und die Muffins bei 180° C (Umluft) ca. 15-20 Minuten backen. Nach 15 Minuten eine Garprobe mit einem Holzstab machen. Sollte dabei noch Teig kleben bleiben, einfach ein paar Minuten weiterbacken. Aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten in der Form, anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Fertig!


Da kein Zucker drin ist, sind die Muffins nicht süß und daher für Naschkatzen nur bedingt geeignet. Daher habe ich noch ein Buttercreme-Frosting gemacht, damit auch die Großen was davon hatten.

Apfel-Haferflocken-Muffins mit Buttercreme-Frosting

Apfel-Haferflocken-Muffins mit Buttercreme-Frosting


Viele Grüße
Elly

Keine Kommentare:

Kommentar posten