22. Juni 2012

Mini-Schokoladen-Himbeer-Gugelhupf

 

Ich bin ein Chocoholic - Kuchen mit Schokolade geht immer! Und so habe ich für das "Dîner en Blanc" kleine Schokoladen Gugelhupfe gebacken, verfeinert mit Himbeermarmelade und gebacken in einer tollen Mini-Silikonform. Die süßen Küchlein sind mit einem Haps im Mund und einfach nur lecker. Die Form wurde mir von Silikomart kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt - vielen lieben Dank dafür! Nach den Cranberry-Pralinen war dies nun mein erster Versuch mit Silikon zu backen. Ich war bisher eher skeptisch was die Silikon-Backformen und deren Verwendung betrifft, aber diese Miniform hat mich überzeugt und die Mini-Küchlein sind super angekommen.

Silikomart 18er Silikonform Petit Four Gugelhupf Fantasy

Die Anwendung ist total einfach, den Teig in die Form geben und ab damit in den Backofen. Die Küchlein sind nach dem Backen wie von selbst aus der Form gepurzelt und die Reinigung erfolgte problemlos in der Spülmaschine. Ich kann Euch die Formen von Silikomart nur empfehlen - die haben ein riesiges Sortiment an Formen, da weiß man gar nicht welche man zuerst ausprobieren soll. Bestellen könnt Ihr die Backformen direkt im Silikomart Onlineshop bzw. habe ich Euch die Silikomart Mini-Gugelhupf-Backform und ein paar weitere Formen in meinen amazon.shop gepackt.
Etwas komplizierter war es die richtige Menge Teig für eine Miniform zu finden, aber da die kleinen Küchlein nur 10-15 Minuten zum Backen brauchen und danach direkt aus der Form können, habe ich ein bisschen probiert und ein Rezept mit den Mengen für eine Portion zusammengebastelt.


Zubereitung
Den Backofen auf 170° C (Umluft) vorheizen. Mehl, Stärke, Zucker, Kakaopulver, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermengen. Die weiche Butter in kleine Stückchen geschnitten dazugeben. Ei, Milch, Vanillearoma und Himbeermarmelade dazugeben und alles mit einem Handmixer zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig mit einem Teelöffel in die Silikonform füllen - die einzelnen Förmchen sollten nicht ganz voll werden, da der Teig aufgeht - etwa 0,5 cm sollten noch zum Rand frei sein. Für 10-15 Minuten im vorgeheizten Ofen backen - nach 10 Minuten die Garprobe mit einem Zahnstocher machen. Klebt noch Teig daran, nochmal für ein paar Minuten weiter backen. Wenn nicht, die Küchlein aus dem Ofen holen und etwas Abkühlen lassen. Die Silikonform umdrehen und die kleinen Küchlein dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Pur genießen oder mit Puderzucker oder Zuckerguss verzieren.



Mini-Schokoladen-Himbeer-Gugelhupfe beim Dîner en Blanc Berlin 2012


Ich wuensche Euch ein schoenes Wochenende!
Eure Elly

Kommentare:

  1. das sieht mal wieder super lecker aus!
    ein tolles wochenende wünsche ich dir!

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen wirklich toll aus! Geschmeckt haben sie sicher auch ganz wunderbar: Himbeer und Schoki ist einfach eine grandios leckere Kombination.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Charlotte

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Elly,

    ich habe gerade durch Zufall Deinen Blog entdeckt und bin begeistert:-) Meinem freund, der gerade neben mir lümmelt, hat mehrmals angemerkt, dass er langsam Hunger bekommt und das wir das ein oder andere nachkochen könnten. Hast also ab heute einen Leser mehr:-)

    Schönes Wochenende und viele Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen wirklich toll aus. Sowas wollte ich auch schon lange mal machen, aber ich wusste nicht wie. Die Matte ist ja wirklich super. :) Liebe Grüße, Lidia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elly,

    ich habe deinen Blog gerade entdeckt und finde die vielen Rezepte von dir ganz klasse! Vor allem die kleinen Gugelhupfe haben es mir angetan. Ich suche schon seit langem eine Backform für kleine Muffins oder eben eine solche Silikonform, aber man (oder ich) findet sie nur sehr schlecht.

    Liebe Grüße,

    Stefanie

    AntwortenLöschen
  6. Die sehn so lecker aus -brauch auch unbedingt so eine Silikonform, echt nette Idee!

    AntwortenLöschen