25. Juni 2012

Brownie-Cupcakes


Es ist Montag und das Wetter ist trüb und regnerisch - wie soll man denn da gut in die Woche starten? Da hilft eigentlich nur etwas Leckeres, was die Seele streichelt und weil Schokolade glücklich macht, gibt es Brownie Cupcakes. Brownies kann man auch prima in kleinen Portionen backen und sie sich so auch zur Arbeit mitnehmen. Die Idee dazu habe ich aus dem Buch "Cupcakes leicht gemacht: Verführerische Törtchen zum Naschen und Genießen". Sie sind außen knusprig, innen weich und sooooo schön schokoladig. Wer keine Nüsse mag oder essen kann, lässt diese weg und verwendet dafür Schokoladenstückchen. 


Zubereitung
Den Backofen auf 180° C vorheizen und eine Muffinform einfetten bzw. mit Förmchen auskleiden. Die Schokolade mit der Butter in einem Topf bei niedriger Hitze schmelzen, dabei ständig umrühren, bis die Butter geschmolzen ist. Vom Herd nehmen und weiterrühren, bis die Schokolade ebenfalls geschmolzen ist und eine glatte Masse entstanden ist - diese leicht abkühlen lassen. Eier, Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührgerät verquirlen. Das Mehl unterrühren, dann die Schokoladenmasse zugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Die Walnüsse und Schokostücken mit einem Löffel unterheben und den Teig gleichmäßig in die Förmchen füllen. Für etwa 20-30 Minuten backen. Hier solltet Ihr die Garprobe mit einem Holzpieker machen! Die Brownies aus dem Ofen holen, 10 Minuten stehen lassen und dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Sollten nicht alle Brownies am Backtag verputzt werden und diese sich am nächsten Tag trocken anfühlen, kann man sie einfach für etwa 5-10 Sekunden in die Mikrowelle geben, so werden sie wieder weich.



Zum Reinbeißen :)



Liebe Gruesse!
Eure Elly

Kommentare:

  1. mmmmhhhh.... lecker sehen die aus! Da bekommt man direkt Lust, sich in die Küche zu stellen und zu backen (...wenn man nicht gerade im Büro festhängt!). Ich hab eben schon einige deiner Rezepte gespeichert und werde ganz bestimmt etwas davon am Wochenende in Angriff nehmen! Tausend Dank und herzliche Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  2. Yummy, da läuft mir glatt das Wasser im Mund zusammen.

    AntwortenLöschen
  3. sieht sooo gut aus, aber du solltest vielleicht mal einen anschneiden, damit man sehen kann, wie sie von innen aussehen.

    AntwortenLöschen
  4. Oooh, die sehen gut aus. Stehen jetzt ganz oben auf der Zu-Backen-Liste fürs nächste Wochenende. :) Liebe Grüße, Lidia

    AntwortenLöschen