21. August 2011

Kokos-Limetten-Schnitten (Coconut Chews)


Gestern überkam mich spontan die Idee mal wieder etwas zu Backen – ich hatte Appetit auf etwas Süßes. Ich blätterte also durch mein Barcomi-Backbuch und fand ein Rezept mit dem Titel „Coconut Chews“. Ich liebe ja Kokosnuss und war sofort bereit dieses Rezept auszuprobieren. Im Original werden die Schnitten mit Zitronenglausur überzogen, aber ich hatte nur Limetten da, also habe ich das einfach abgewandelt.
Ich muss erwähnen, dass meine Backform zu klein geraten ist. Ich dachte, ich hätte eine passende Form, aber beim Einfüllen des Bodens habe ich dann bemerkt, dass meine Form scheinbar doch kleiner ist, als von mir gedacht. Daher haben meine Schnitten einen etwas dickeren Boden und somit auch eine etwas dickere Füllung. Hier würde ich beim nächsten Mal definitiv nur die Hälfte vom Teig machen oder mir eine Form mit der richten Größe besorgen.

Backform by Barcomi

In Cynthia Barcomi's Onlineshop gibt es - neben vielen anderen schönen Dingen, die man so zum Backen braucht - rechteckige Backformen, die man extra seitlich rausziehen kann, was das Anschneiden solcher Schnitten enorm vereinfacht.
Es ist nämlich gar nicht so leicht ist, die erste Schnitte aus der Form zu bekommen ohne die Zuckerguss-Glasur der umliegenden Schnitten zu beschädigen. Das ist mit so einer tollen Backform garantiert kein Problem mehr - vielleicht sollte ich die Backform mal auf meine Wunschliste setzen?!


Die Schnitten schmecken übrigens wunderbar der Boden ist knusprig, die Füllung ist weich und als Gegensatz zur Süße kommt dann die säuerliche Limettenglasur – sehr lecker!


 Zubereitung:
  1. Den Backofen auf 185° C vorheizen. 
  2. Für den Boden alle Zutaten vorsichtig in einer Schüssel mit einem Handmixer vermischen und den Teig dann in die Backform drücken. Diesen dann 15 Minuten backen. 
  3. Während der Boden im Ofen ist, könnt Ihr die Füllung zubereiten. Mit einem Handmixer die Eier, Zucker, Vanille-Aroma und den Sirup verschlagen. Mit einem Holzlöffel oder Spachtel das Mehl, Backpulver, Salz, Nüsse und Kokosraspel untermischen - alles gut verrühren. 
  4. Die Füllung über den gebackenen Boden gießen und 20-25 Minuten backen, bis sich die Mischung gesetzt hat und goldfarben ist. Anschließend 30 Minuten abkühlen lassen. 
  5. Jetzt noch die Glasur zubereiten. Mit einem Schneebesen den gesiebten Puderzucker mit dem Limettensaft verschlagen und mit einem Pinsel oder vorsichtig mit einem Messer über die gebackene Masse verstreichen. Das Ganze nun ruhen lassen bis die Glasur fest ist, dann ich Schnitten schneiden.




Viel Spaß beim Nachbacken!
Eure Elly

Kommentare:

  1. Das ist wieder genau nach mein Geschmack; ich liebe Kokos!
    Danke fürs Rezept, ist bereits abgespeichert :-)

    Sonnige Grüße von Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich superlecker an!
    Werd versuchen das bald nachzubacken! (:
    grüßle

    AntwortenLöschen
  3. Yummy, sieht wirklich super lecker aus!
    Barcomi's Backbuch habe ich mir am Samstag im Alexa angeschaut und gleich mal auf meine Wunschliste gesetzt ^^
    Danke fuer den Link zu ihrem Onlineshop - muss ich mal durchstoebern =)
    Schoenen Wochenanfang wuensch ich dir!!

    AntwortenLöschen
  4. Wahnsinn! Ich hab die Schnittchen gerade probiert. Sind lecker und auch die Konsistenz gefällt mir, aber unglaublich süß. Die kann man nur in homöopathischen Dosen zu sich nehmen. Ob man vielleicht nur 150 g Zucker nehmen könnte - oder gerät da irgendwas aus dem Gleichgewicht?

    AntwortenLöschen
  5. @Sylvia: Das kommt wohl auf einen Versuch an, aber ich denke, dass man die Zuckermenge problemlos reduzieren kann. Falls Du es ausprobierst, lass mich bitte wissen, ob es geklappt hat ;)

    AntwortenLöschen
  6. Sehen sehr gut aus, die Schnittchen :)
    Ich bin bei Kokos aber immer unschlüssig: mal toll und ein anderes Mal gefällts mir gar ned...
    Schön ist auch die Glasur, richtg weiß und nicht nur so leicht glänzend überzogen.

    AntwortenLöschen
  7. @Lisa: Und? Hast Du sie ausprobiert? Ich bin ein totaler Kokos-Junkie, da fiel die Entscheidung nicht schwer, aber Du kannst ja statt Kokos vielleicht auch gehackte Mandeln nehmen, das sollte auch gehen ;)

    Liebe Grüße
    Elly

    AntwortenLöschen