22. Mai 2011

Blaubeer Pancakes - Blueberry Pancakes


Pancakes sind eine wunderbare Abwechslung auf dem Frühstückstisch. Ich habe sie zum ersten Mal in Amerika gegessen und seitdem liebe ich sie. Zum Glück hat Cynthia Barcomi in ihrem ersten Backbuch ein Rezept für Pancakes, so dass ich sie mir auch selbst zum Frühstück machen kann. Das Rezept ist super einfach und so fällt es nicht schwer ein leckeres Pfannküchlein-Frühstück zu zaubern. Man kann sie natürlich auch nachmittags zum Kaffee oder als Dessert genießen. Außerdem sind Pancakes sehr wandelbar, man kann sie süß oder deftig genießen und dem Teig auch noch Früchte hinzufügen, so dass Pancakes nie langweilig werden. Probiert es aus!


Die trockene Zutaten und die flüssige Zutaten jeweils in einer Schüssel vermischen. Die trockenen Zutaten zu den Flüssigen hinzufügen und vorsichtig vermengen – nicht zu viel rühren, sonst werden die Pancakes beim ausbacken hart. Zum Schluss vorsichtig die Blaubeeren unter den Teig heben.

Eine Pfanne über mittlerer Hitze leicht einbuttern. Ein paar Tröpfchen Wasser in die Pfanne spritzen, wenn es zischt, ist es so weit und man kann anfangen. Etwa 2–4 Esslöffel Teig in die Pfanne geben, dabei darauf achten, dass die Pancakes nicht zu dicht beieinanderliegen.
Warten, bis die Küchlein auf der Oberfläche Bläschen bilden, erst dann umdrehen. Auf gar keinen Fall ständig hin und her drehen, lieber einmal darunter schauen, wenn Ihr Euch nicht sicher seid, ob sie schon gewendet werden können. Wenn die zweite Seite goldbraun ist, raus damit und ab in den Ofen zum Warmhalten, bis Ihr genügend Pancakes fürs Frühstück zusammen habt.

Warm mit Butter und warmem Ahornsirup servieren. Etwas gesüßter Quark und frische Früchte ergänzen wunderbar dieses leckere Frühstück.


Genießt einen wunderschönen Sonntag!
Eure Elly

Kommentare:

  1. oh ja pancakes gibts nächste woche auch mal
    gglg mona

    AntwortenLöschen
  2. Mmhhh, Pancakes! :D Ich kannte die Rezepte bislang eigentlich nur mit Buttermilch. Da ich diese aber fast nie zu Hause habe, muss ich es unbedingt mal mit deiner ... ähm ... Cynthias ;) Variante versuchen.
    Lohnt sich die Anschaffung ihrer Backbücher eigentlich? (Meiner Erfahrung nach sind in Backbüchern ja meist nur eine handvoll Rezepte drin, die man tatsächlich mal ausprobieren möchte...)

    AntwortenLöschen
  3. Ich wollte ich könnte so fotografieren wie du...
    LG
    A.

    AntwortenLöschen
  4. Mmmmmmmh! Ich liebe Blaubeerpancakes! :)

    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
  5. Mmmmmmmmmm, ich muss auch unbedingt mal wieder ein Pfannkuchenfrühstück machen!!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  6. mhhhh das Rezept sieht lecker aus!!
    Ähm noch was, du wolltest doch bei dem Geburtstagspaket auch mitmachen. Hast du es vergessen?
    Es sollte alles bis ende Mai bei mir sein. Meinst du, du schaffst es noch?

    Lg Kiwi

    AntwortenLöschen
  7. Ouuu deine Pancakes sehen sooo lecker aus! Ich muss auch mal wieder welche machen...bei mir schlummern immerhin noch Heidelbeeren im Kühli :D

    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen