24. Februar 2011

Ich will KEKSE!

Also Leute, ich kann es nicht empfehlen während des Backens etwas anderes zu tun, als Backen.
Ich wollte ein paar lustig bunte Kekse backen, denn ich habe auf der Homepage von Cynthia Barcomi ein tolles Rezept gefunden. Kekse mit dem lustigen Namen: Quirlige Windrädchen.

Und alles lief soweit total nach Plan. Teig rühren, Teig einfärben, Teig kühlen, Teig zusammenrollen, Kekse schneiden, Kekse in den Ofen schieben, Timer stellen…. 


Ich hatte 10 Minuten und dachte, „Ich geh mal schnell nach meinen Emails gucken.“. Nach etwa 9 ½ Minuten denke ich dann: „Hm… die Kekse müssten gleich fertig sein.“. Ich gehe in die Küche, höre den Timer klingeln, mache den Backofen auf und… NEEEEEEEEEEEEEEEEIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIN!!!!!! Die Kekse sind dunkel. Mist! Dabei stand in dem Rezept extra, dass die Kekse nicht braun werden sollen. Verflixt! Ich glaub mein Backofen ist ein Turbobräuner!?!

Zum Glück war das bloß die Hälfte vom Teig, die zweite Ladung habe ich dann nur 7 Minuten im "Turbo"-Backofen gelassen, die sind super geworden. Beide Keks-Ladungen schmecken super, aber die Erste sieht halt nicht ganz so lecker aus.

Kekse Version 1.0
Kekse Version 1.1













Leider hatte ich kein Tageslicht mehr fürs Fotografieren, dadurch sehen die Kekse „verschimmelt“ aus, wie mein Verlobter so schön sagte, als ich Sie ihm präsentiert habe. Das sind halt lustig, bunte Kekse, die dürfen blau oder auch grün sein.

Das Ergebnis sollte in etwa so aussehen - meine Lebensmittelfarbe färbt allerdings nicht so intensiv.

Bunte Kekse nach Cynthia Barcomi

Let's eat Cooooookies!
Eure Elly

Kommentare:

  1. Die bunten Kekse sehen sooo toll aus und ich finde, sie sind nicht nur was für Kinder.

    Das Backbuch von Cynthia Barcomi habe ich mir gestern direkt mal bestellt :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ganz richtig, die kann man auch als "Großer" essen.
    Glückwunsch zu dem Buch, ich find's toll, bin gespannt, wie Du es finden wirst.

    Lg Elly

    AntwortenLöschen