27. Januar 2013

Das PiepEi


Ein schöner Sonntag beginnt für mich mit einem leckeren Frühstück, am liebsten mit einem perfekt gekochten Frühstücks-Ei. Hierbei sollte, für meinen Geschmack, das Eiweiß fest, das Eigelb aber noch flüssig bzw. weich sein. Abhängig von der Ei-Größe und scheinbar der Tagesform meines Kochtopfes, gilt es hier die perfekte Zeit zu finden, damit das Ei richtig gelingt. Bisher gelang mir das in meisten Fällen ganz gut, aber es ist doch immer ein bisschen so eine Glücksache, ob es klappt oder nicht. Nun bekam ich von der Firma Brainstream die Möglichkeit das Küchengadget "PiepEi" zu testen. Doch was ist PiepEi? PiepEi ist eine intelligente Eieruhr, die zusammen mit den Eier im Topf kocht und eine Melodie spielt, sobald die Eier fertig sind. Das bedeutet, dass man sich im Grunde keinen Kopf mehr machen muss, ob das Ei gelingt oder nicht, denn das übernimmt das PiepEi. Für meinen Test bekam ich das schwarze Rock-PiepEi - da kann ich nur sagen: "Let's egg!".

via Brainstream

















PiepEi - eine intelligent Eieruhr zum Mitkochen!
Das PiepEi sieht aus wie ein Ei, es fühlt wie ein Ei, es kocht wie ein Ei – und es singt. Es ist eine präzise Eieruhr, die zusammen mit den Frühstückseiern gekocht wird. Auf die intelligente, wasser- und kochfeste Technik im Innern ist Verlass. So ist der funktionale Spaßmacher das ideale Geschenk für jede Gelegenheit – lustig und mit funktionalem Wert. 
via Brainstream

Das PiepEi wird dort aufbewahrt, wo man die Eier aufbewahrt, egal ob im Kühlschrank oder Vorratsschrank. Wichtig ist nur, dass die Ausgangstemperatur identisch ist wie bei dem zu kochenden Ei. Mit PiepEi können beliebig viele Eier "kontrolliert" werden. PiepEi wird zeitgleich mit dem Ei ins Wasser gegeben, dabei ist es völlig egal, welche Temperatur das Wasser zu Beginn des Kochvorgangs hat. Kalt, lauwarm oder kochend – startet man mit kaltem Wasser, kann man sich allerdings das Anpieksen der Eier sparen. Hat das Ei den gewünschten Härtegrad erreicht, spielt PiepEi eine Melodie. Dann das Wasser abgießen, PiepEi, sowie das echte Ei abschrecken, PiepEi zurück in den Kühlschrank und das echte Ei genießen.

via Brainstream

Das PiepEi funktioniert überall. Sei es im Hochgebirge – hier kocht Wasser schon unter 100 Grad Celsius, was den Kochvorgang verlängert – oder im U-Boot – hier kocht Wasser erst oberhalb von 100 Grad Celsius. Damit ist PiepEi nicht nur unterhaltsamer, sondern auch präziser und zuverlässiger als jede andere Eieruhr. Laut Hersteller hat die Batterie von PiepEi eine Lebensdauer von mindestens zwei Jahren. Ein Austausch ist aus lebensmittelrechtlichen Gründen nicht möglich. Ist die Batterie leer, muss man sich von seinem PiepEi trennen. Beerdigt wird PiepEi wie eine normale Batterie über das Rücknahme-System. 

Mit Haltbarkeitsdatum :)

Man bekommt PiepEi im Onlineshop von Brainstream oder Ihr findet Euren Händler in der Nähe über den Shopfinder der Webseite. Weitere Infos findet Ihr auch auf der Facebook-Seite von PiepEi.

Mein Test
Wie in der beigelegten Anleitung beschrieben, habe ich mein PiepEi zu den Eiern gelegt und diese im Kühlschrank aufbewahrt. Für mein Sonntagsfrühstück habe ich dann die Eier zusammen mit dem PiepEi in einen Topf mit kaltem Wasser auf den Herd gestellt - nie mehr Eier anpieken! Nach einer Weile ertönt ein Piepton, welches zunächst signalisiert, dass das PiepEi funktioniert. Ein weiteres Piepsignal ertönt, wenn das Wasser anfängt zu kochen, man kann nun die Hitzezufuhr reduzieren. Wenn die Melodie ertönt, die zum gewünschten Härtegrad der Eier gehört, nimmt man den Topf vom Herd. Man gießt das Wasser ab und schreckt die Eier zusammen mit dem PieEi ab. Das PiepEi kommt wieder zu den anderen Eiern in den Kühlschrank und ich genieße mein Frühstücks-Ei - festes Eiweiß und wachsartiges Eigelb - einfach perfekt, so wie es sein soll.




via Brainstream
Mein Fazit

Ich finde PiepEi klasse!  
Es ist ein Küchengadget genau nach meinem Geschmack. Es ist klein, benötigt nicht viel Platz und erfüllt hervorragend seinen Zweck. Immer perfekt gekochte Eier, so wie man sie haben möchte und das ganz ohne Stress. Das PiepEi macht Spaß und wer vielleicht eine lustige Geschenkidee sucht, der wird bei den vielen PiepEi-Sondereditionen sicher fündig.


An dieser Stelle auch noch mal ein Dankeschön an die Firma Brainstream, die mir das PieEi zum Testen zur Verfügung gestellt haben und an Kerstin Posch für die sehr nette Korrespondenz und Zusammenarbeit. Vielen lieben Dank!


Ich wuensche Euch einen schoenen Sonntag!
Eure Elly

Kommentare:

  1. Hehe das ist ja eine tolle Idee.
    Lohnt sich nur nicht mehr für mich. Nach einigen Eierkochtestversuchen habe ich die Minutenanzahl für das Eigelbwabbelei für Schatz und mein Steinei rausgefunden xD

    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag
    Tink

    AntwortenLöschen
  2. ich habe viele Jahre lang Chantalle genutzt -die Version für mittlere Eier, die die Melodie "ich wollt ich wär ein Huhn" piepst. leider war irgendwann die Batterie alle, die konnte man auch nicht austauschen. also wurde Chantalle entsorgt. aber ich glaube, ich bestelle mir nun das Rock Ei - das passt irgendwie noch besser, da es gleich alle drei Varianten an Eiern kocht.
    piept Dein Ei im Kühlschrank eigentlich auch immer noch nach? da hat Chantalle manchmal etwas genervt...

    AntwortenLöschen
  3. ich habe auch eine chantal, das piepei ist echt super. erst dachte ich, "haja, ganz lustig" aber mittlerweile will ich gar nicht mehr ohne, weil ich meine eier ohne das piepei nie so perfekt hinkriege

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe seit vier Jahren eins (ein "klassisches") und die Batterie funktioniert immer noch. Allerdings bewahre ich es auch nicht ständig im Kühlschrank auf, nur am Wochenende, und bei Zimmertemperatur hält die Batterie länger.

    LG, Julia

    AntwortenLöschen
  5. Wie geil ist das denn?!:D
    So eins muss ich mir unbedingt mal zulegen..
    Liebe Grüße,
    Fabienne

    http://run-the-night.blogspot.de/

    AntwortenLöschen