19. Dezember 2012

Adventskalender 2012 - 19 - Spekulatius Pops


Heute möchte ich Euch eine ganz tolle Idee mit Spekulatius zeigen. Ich habe nämlich ein Rezept für "Spekulatius Pops" entdeckt und zwar bei Janneke von Orangenmond - einem ganz süßen Backblog mit vielen DIY-Ideen - einfach toll! Naja, jedenfalls überkam mich heute die Lust nach diesen Dingern. Auf das Glasieren mit Schokolade hatte ich allerdings keine Lust und so habe ich meine Spekulatius Pops einfach nur in Puderzucker gewälzt. Fertig war mein Naschwerk! Sie schmecken himmlisch lecker und ich befürchte, dass sie den heutigen Abend nicht überleben werden.


Zubereitung
Die Spekulatius in einer Küchenmaschine zu Spekulatius-Mehl verarbeiten. Genauso gut kann man die Spekulatius in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz bearbeiten. Je feiner das Mehl ist, desto besser, aber auch ein paar kleine Stückchen sind nicht schlimm, dann hat man was zum Knuspern. Den Puderzucker sieben und gemeinsam mit dem Frischkäse bzw. der Mascarpone schaumig aufschlagen. Das Spekulatiusmehl dazugeben und mit den Händen vermengen. Aus der Masse dann kleine Kugeln formen und in Puderzucker wälzen. Ihr könnt die Kugeln auch größer machen, wie es sich für Cake Pops gehört, aber ich mag es lieber, wenn man die Kugeln mit einem Happs in den Mund stecken kann. Alternativ könnt Ihr die Kugeln auch auf kleine Stiele oder Holzpieker stecken und diese mit Schokolade glasieren. Wenn es mal ganz schnell gehen soll, reicht aber auch Puderzucker oder Kakaopulver. Unbedingt luftdicht verpackt und kühl aufbewahren!




Ich wuensche Euch einen entspannten Abend!
Eure Elly

1 Kommentar: