15. August 2012

Cherry Pockets

 

Letzte Woche kam endlich die bereits sehnsüchtig erwartete 2. Ausgabe von "Lecker Bakery" raus. Ich habe zwar noch nicht alles aus der 1. Ausgabe gebacken, aber irgendwie war ich trotzdem neugierig, was wohl dieses mal für tolle Rezepte dabei sein werden. Ich weiß bei den vielen Leckereien, wie "Erdnusscreme Cheesecake mit Schoko und Karamell", "Schokoladentörtchen", "Kirsch-Stracciatella-Kuchen" oder "Slutty Brownies" gar nicht, wo ich mit dem Backen anfangen soll, aber es sind für meinen Geschmack wieder viele tolle Ideen dabei. Für den Anfang habe ich die Cherry Pockets - Blätterteig-Kirschtaschen - ausprobiert. Die sind grandios und so einfach. Für die Vorbereitung braucht man gerade mal um die 15 Minuten, den Rest erledigt der Backofen. Ich habe früher gerne die Apfeltaschen bei der "Amerikanischen Botschaft" (die mit dem gelben "M") gegessen, meist in Kombination mit dem Vanilleeis. Nun kann ich mir die Fruchttaschen selbst machen, denn dieses Rezept ist toll, vom Geschmack her noch besser und es klappt bestimmt auch mit Äpfeln oder anderen Früchten. Ich habe das Rezept ein wenig verändert und Euch die Änderungen in Klammern notiert, so dass Ihr selbst entscheiden könnt, wie Ihr Eure Cherry Pockets machen wollt.


Zubereitung
Den Backofen auf 175° C (Umluft) vorheizen und ein Backbleck mit Backpapier auslegen. Kirschen abtropfen lassen und dabei den Saft auffangen. Den Kirschsaft mit dem Puddingpulver und dem Zucker verrühren. Wer mag, gibt Zimt und Vanilleback (Vanillearoma) hinzu und lässt das ganze unter Rühren aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen und die Kirschen, sowie die Orangenschale (die habe ich weggelassen, weil ich das nicht so mag) einrühren und das Ganze abkühlen lassen. Den Blätter entrollen und in 6 Rechtecke (ca. 12x14 cm) schneiden - jede andere Form geht natürlich auch. Das Ei mit der Milch verquirlen und damit die Teigstücke dünn einpinseln. Auf jedes Rechteck etwas Kirschfüllung geben und dann die Längsseite jeweils über die Füllung klappen, so dass der Teig etwa 1 12 cm überlappt. Die schmalen Seiten mit einer Gabel zusammendrücken. Ich habe den Teig nur einfach umgeklappt und ringsherum mit der Gabel angedrückt, das hat auch prima geklappt. Die Teigtaschen auf das Backblech legen, mit der Eiermilch bestreichen und mit Zucker bestreuen. Mit einem Messer die Oberseite mehrmals einschneiden und auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen. Vor dem Servieren etwas Abkühlen lassen - die Kirschtaschen schmecken lauwarm am besten, sind aber auch abgekühlt noch sehr lecker.



Guten Appetit!
Eure Elly

Kommentare:

  1. Boah sehen die lecker aus. Das wird wahrscheinlich das nächste Rezept sein, welches ich dir nachmache. Ich muss dir wirklich ein Kompliment machen "Ich liebe deinen Blog"

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh... die würden mir jetzt auch schmecken!

    AntwortenLöschen
  3. Oh wow, ich glaube ich sollte mir die neue Ausgabe von Lecker Bakery auch kaufen :D

    AntwortenLöschen
  4. och sehen die toll aus! ich liebe die von back factory mit vanillepudding. yummy! die sehen genauso aus, nur halt ohne vanillepudding^^


    Liebste Grüße moni_♥
    'Schmetterlingsparadies ♥

    AntwortenLöschen
  5. Sie sehen echt klasse aus!!Muss ich auch mal testen!

    Grüße
    JO

    AntwortenLöschen