17. April 2012

Peanut Butter Fudge Pretzel Brownies


Heute wird es lecker bei mir, allerdings auch recht mächtig. Wenn Du also gerade eher die Finger von Süßigkeiten und Kalorien lassen willst, dann schließe diese Seite – sofort! Nein wirklich, wenn Du weiterliest, wirst Du es vermutlich bereuen, weil Du das Rezept eventuell nachbacken wirst. Und dann? Dann bin ich schuld, dass Du Dein Ziel, wie z.B. die Sommer-Bikini-Figur oder ein paar Kilos weniger auf der Waage nicht erreicht hast. Das wäre schrecklich! Also, hier die letzte Chance die Seite zu verlassen, bevor Dich die Kalorien überrennen. Du bist noch da? Du hast es so gewollt.


Auf dem Blog "How sweet it is" habe das Rezept für "Peanut Butter Fudge Pretzel Brownies" entdeckt. Es hat mich total an einen Schokoriegel aus den USA erinnert - Hershey's Take 5 - ein Schokoriegel mit Brezeln und Erdnussbutter. Ohhh der war sooo lecker! Ich finde die Kombination von süß und salzig wunderbar. Es ist einfach genial - Erdnussbutter, salzige Brezeln und Schokolade. Hier das Rezept für Euch, ich bin dann mal ein paar Kalorien verscheuchen!!!


Zubereitung
  1. Den Backofen auf 175° C vorheizen. Eine Form von etwa 20*20 cm einfetten, mit Mehl bestäuben und beiseite stellen - ich habe hier eine 20*26 cm Form verwendet.
  2. Die zerkrümelten Brezeln mit der geschmolzenen Butter mischen. Mit der Rückseite eines Löffels in die Form pressen, sofern Ihr einen Brezelboden (wie im Original) haben wollt. Ich habe die Brezeln erst einmal zur Seite gestellt. 
  3. In einer Schüssel die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Ei und Vanillearoma dazugeben und gut vermengen. Mehl Backpulver, Kakao und Salz langsam dazugeben und alles mit einem Handmixer zu einem glatten Teig verrühren. Die Brezeln dazugeben (wenn diese nicht schon als Boden dienen) und mit enem Löffel unterheben. Wer mag, kann dem Brownie-Teig auch noch kleine Schokostücke hinzufügen. Den Teig in die Form geben, gleichmäßig verteilen und für 25 Minuten backen.
  4. Etwa 3 bis 5 Minuten vor Ende der Backzeit die Erdnussbutter schmelzen (das klappt auch in der Mikrowelle - in 30 Sek. Etappen und dazwischen umrühren). Ich habe übrigens nur 100g Erdnussbutter verwendet, weil ich keine so dicke Schicht Erdnussbutter Fudge haben wollte, wie im Original. Ist die Erdnussbutter geschmolzen, Puderzucker dazugeben und verrühren, bis keine Klumpen mehr da sind. 
  5. Über den warmen Kuchen geben und verteilen. Für 1-2 Stunden kalt stellen, in kleine Stücke schneiden und servieren.







Yummy, yummy!
Eure Elly

Kommentare:

  1. Jamjam! Ich liebe Brownies in allen Variationen! Wenn Erdnussbutter im Spiel ist ganz besonders ;-)

    AntwortenLöschen
  2. DAS klingt aber echt mal spannend!! :D

    AntwortenLöschen
  3. freut mich das sie dir geschmeckt haben :)
    muss ich auch bald mal wieder in angriff nehmen!

    AntwortenLöschen
  4. Sieht lecker aus! probieren wir bald. Cooler Blog. Wir folgen gleich mal. Vielleicht schaust du ja auch mal bei uns vorbei :)

    www.vidanullvier.de

    AntwortenLöschen