9. April 2012

Cake Eggs - Cake Pops zu Ostern


Cake Pops - kleine Kuchenkugeln umhüllt mit Schokolade. Eine kleine Süßigkeit, die nicht nur lecker schmeckt, sondern auch toll aussieht. Man kann sie in verschiedenen Geschmacksrichtungen herstellen und nach Lust und Laune dekorieren. Entdeckt habe ich die Cake Pops als ich 2008, nach einem USA-Aufenthalt, nach amerikanischen Backrezepten gesucht habe. Fündig wurde ich bei Bakerella, die neben Cake Pops aber auch viele weitere tolle Backideen präsentiert. Mittlerweile findet man viele Rezepte und Ideen und für Ostern habe ich mir überlegt kleine Cake Eggs zu machen. Bei dem Kuchenrezept habe ich mich an  "Evi's Küchenzaubereien" orientiert und bei Maria von "Ich bin mal kurz in der Küche" findet Ihr eine sehr schöne Schritt-für-Schritt-Anleitung für Cake Pops. Bei Charlotte's Diner und im Puppenzimmer gab es übrigens ebenfalls Ei am Stiel.


Zubereitung:
Den Backofen auf 160° C vorheizen und eine Muffinform (oder Kastenform) einfetten. Für den Kuchenteig Butter, Zucker und das Ei schaumig schlagen. Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen, zu der Butter-Ei-Mischung geben und zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in die gefettete Form geben und für 15 Minuten backen (bei einer Muffinform, bei einer Kastenform 45 Minuten). Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen.

Die Muffins (bzw. den Kuchen) zerbröseln und mit Frischkäse, Puderzucker und Butter zu einer Masse verkneten. Sollte der Teig zu trocken sein, noch etwas Frischkäse dazugeben. Aus dem Teig die gewünschte Form an Cake Pops formen und auf einem Teller für 30-60 Minuten ins Gefrierfach stellen. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Wenn Ihr eine Stiel für die Cake Pops verwenden wollt, diesen in die Schokolade tauchen und in die Teigkugeln stecken, so hält der Stiel besser. Die Teigkugel komplett in die Kuvertüre tauchen, herausholen und die Schokolade etwas abtropfen lassen. Anschließend sofort mit Zuckerstreuseln verzieren, solange die Schokolade noch feucht ist. In ein mit Reis oder Sand gefülltes Glas stellen, damit die Schokolade trocknen kann.



Froehliche Ostern!
Eure Elly

Kommentare:

  1. Die Cake-Eggs sehen toll aus, da will man einfach reinbeisen :)

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen aus wie aus dem Backbuch. Echt klasse! Rezept wird gemerkt, bisher hab ich mich nie getraut (:

    AntwortenLöschen
  3. Schöööönnnn!

    Und mich beruhigt, dass dein "Innenleben" genauso kompakt aussieht wie meins. Eine Freundin von mir fand das nämlich komisch. Pff.... ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Mmmhh, am liebsten würde ich durch den Bildschirm springen und Deine Cake-Eggs kosten :-)
    Liebe Grüsse Sara

    AntwortenLöschen
  5. Boaaaah! Super Läckaaah!
    Danke für's Rezept!
    Ich benötige für die Übernachtungsparty meines Fortpflanzes (12)auch sowas. Ich werde wohl Bowling-Kugeln daraus machen. Es wird nämlich sowas wie eine Bowling-Party.

    Schönes WE
    und ganz liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  6. Die sehen ja total lecker aus!

    Hab zu Ostern auch zum ersten Mal Cake Pops ausprobiert, allerdings ne eigene Creation :)

    Übrigens ganz toller Blog! Mach weiter so.

    AntwortenLöschen
  7. Die sehen ja ober-lecker aus !! Dachte zuerst, das die Füllung Marzipan sei... schaut so aus, auf dem einen Foto ;)

    LG
    Yvi

    AntwortenLöschen