24. März 2012

Praliné in a Cupcake


Zum Wochenende gibt es von mir ein süßes Rezept. Inspiriert durch "Bake it in a Cake" hatte ich Euch bereits die Cupcakes mit Herz gezeigt. Heute gibt es eine eigene Kreation - Praliné in a Cupcake. Man nehme eine Tüte Fioretto Minis von Lindt und backe sie in einem Törtchen - fertig ist "Fioretto in a Cake". Das tolle an dem Rezept ist, dass man weder Eier noch Butter benötigt und die Zutaten sind schnell zusammengerührt. Die Cupcakes sind schön luftig und der Pralinenkern aus Cappuccino harmoniert sehr gut mit dem Schokoladenteig. Aber Ihr könnt hier völlig frei wählen und nach Eurem Geschmack Eure eigene Lieblingskombination backen.


Zubereitung
  1. Den Backofen auf 175° C (150° C bei Umluft) vorheizen und eine Muffinbackblech mit Papierförmchen auskleiden.
  2. In einer Schüssel Mehl, Kakao, Backpulver, Natron und Salz vermischen. In einer anderen Schüssel Wasser, Öl und Essig verrühren, den Zucker dazugeben und mit einem Handmixer gut vermengen. Die Mehl-Kakaomischung dazugeben und nur so lange unterrühren, bis alles gerade so verrührt ist.
  3. Jeweils eine Praline in die Muffinförmchen legen und dann den Teig darüber geben. Für 15-20 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen nach 15 Minuten die Garprobe machen, klebt noch Teig daran, die Cupcakes für weitere Minuten in den Ofen schieben.
  4. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Vor dem Servieren die kleinen Törtchen noch mit Puderzucker bestäuben und fertig.
Ich bin neugierig, welche Kombinationen würdet Ihr backen? Welche Pralinen oder anderen süßen Leckereien würden bei Euch im Törtchen landen? Ich freue mich auf Eure Kommentare und Antworten und wünsche Euch ein wundervolles Wochenende!

Liebe Gruesse!
Eure Elly

Kommentare:

  1. Das mache ich für die Celloprobe am Sonntag...danke für die tolle Idee!!!
    GLG
    Annette

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein Muffin und kein Cupcake!! XD
    Aber sieht sehr lecker aus!

    AntwortenLöschen
  3. Mhmm, lecker...die Idee find ich super!

    AntwortenLöschen
  4. Hm die sehen lecker aus, ich würde Lindor-Kugeln reingeben :)
    lg

    AntwortenLöschen
  5. Mhhh das ist ja eine schöne Idee, wie die kleinen Küchlein mit der flüssigen Schokolade drinnen. LECKER

    AntwortenLöschen
  6. Mmmh... interessant !

    Da schau mal : http://yvisownworld.blogspot.de/2012/03/marmor-cupcakes.html

    Hab dich entsprechend verlinkt, wegen dem Gewinn !

    Liebe Grüße
    Yvi

    AntwortenLöschen
  7. oh klasse, die sehen soooo lecker aus! liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  8. Hab die Cupcakes heute ausprobiert... hab allerdings Lindor Kugeln genommen. Da diese relativ gross und innen weich sind, sind sie fast zu rasch geschmolzen. Würde das nächste Mal eher kleinere Pralinen nehmen! Aber geschmacklich sind sie seeeehr lecker :) Ein kleiner Hinweis aber noch, kann es sein, dass sich der Zucker beim Zubereitungstext doppelt eingeschmuggelt hat? ;) liebe Grüsse und danke für das feine Rezept! Lg, justcolors

    AntwortenLöschen
  9. Sehen zum anbeißen lecker aus. Habe Muffins mal mit Rafaello gebacken,waren auch fein :-))) Liebe Grüße!!!!

    AntwortenLöschen