15. März 2012

Energie für den Tag - Haferflocken Walnuss Cookies


Gestern hat es wieder himmlisch geduftet in meiner kleinen Backstube, da ich eine große Portion Haferflocken-Walnuss-Cookies gebacken habe. Ich war eingeladen eine neue kleine Erdenbürgerin zu bestaunen und zu diesem Anlass habe ich den frisch gebackenen Eltern ein wenig Nervennahrung mitgebracht - leckere Cookies mit Haferflocken, Walnüssen und Schokolade - für Energie und Kraft im neuen Alltag mit einem Baby. Die Cookies sind aber auch ein toller Snack für Zwischendurch oder für die Arbeit - ein bisschen so wie ein kleiner Müsliriegel nur viiiiel besser. Wer auf Nüsse verzichten muss, kann Kokosraspel oder getrocknetes Obst verwenden, ganz nach dem persönlichen Geschmack. Im Vordergrund stehen hier Getreide, Obst und Nüsse,  Schokolade sollte nur als kleines Extra mit drin sein. Ich finde die Cookies einfach genial, sie schmecken super mit einer Tasse Kaffee oder Tee und geben Energie für neue Ideen oder bevorstehende Arbeiten - also nix wie los, Zutaten besorgen,  ab in die Küche und Cookies backen!

Das Grundrezept für die Cookies habe ich aus dem Buch Cynthia Barcomi's "I love baking" . Das Rezept findet Ihr hier. Weitere Cookie-Ideen nach diesem Rezept findet Ihr hier und hier.


Zubereitung:
  1. Den Ofen auf 185° C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mehl, Salz und Natron vermischen.
  2. Mit einem Handmixer die Butter in einer Schüssel weich und cremig rühren. Zucker und Sirup hinzufügen und so lange verschlagen, bis die Masse leicht und fluffig ist. Die Eier und das Vanille-Aroma dazugeben und einige Minuten weiterschlagen.
  3. Mit einem Holzlöffel oder Gummispachtel die Mehlmischung untermischen, bis gerade so ein Teig entsteht. Weizenvollkornmehl, Haferflocken und Schokoladenstückchen hinzufügen.
  4. Den Teig dann teelöffelweise auf das Backblech tropfen lassen oder kleine Kugeln formen und auf das Backblech setzten. Für etwa 10-12 Minuten backen, die Cookies sind fertig, wenn sie goldbraun sind. Anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.



Viel Spass beim Knuspern!
Eure Elly

Kommentare:

  1. ohhhh danke nochmal, die sind soooo himmlisch

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich echt toll an - glaub die werde ich heute gleich noch ausprobieren :)
    Aber braucht man den Sirup unbedingt bzw. kann man den durch etwas ersetzen? hab davon noch nie gehört und glaube den gibts hier auch gar ned

    AntwortenLöschen
  3. @Riki: Immer wieder gern!

    @ Chrissi: Du kannst auch Honig nehmen aber vermutlich fällt es nicht auf, wenn man den weg lassen würde.

    Liebe Grüße
    Elly

    AntwortenLöschen
  4. Mmmh, das klingt sehr lecker - eine tolle Kombination!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Elly,

    bin zufällig auf deinen Blog gekommen und muss sagen,
    du legst dich ganz schön ins Zeug für ihn.
    Toll, bin begeistert von kreativen Künsten.

    liebe Grüße

    http://netzchen-in-the-kitchen.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  6. Hab die Cookies gestern gebacken und sie sind toll geworden!
    Hab sie heute im Büro dabei und innerhalb kürzester Zeit warn die weg... :)

    AntwortenLöschen
  7. Sehr, sehr leckere Kekse, vielen Dank für das Rezept!

    AntwortenLöschen