5. März 2012

Black Bottom Cupcakes - Schoko-Käsekuchen Cupcakes


Gibt es etwas Schöneres als wenn zwei wunderbare Geschmackskomponenten kombiniert eine großartige Geschmackskombination ergeben? So geschehen im neuen Magazin "Lecker Bakery", welches ich mir für die Zugfahrt nach Bremen am vorletzten Wochenende gekauft habe. Daraus habe ich in der letzten Woche die "Black Bottom Cupcakes" (Schokoladen Cupcakes mit Käsekuchenkern) für meine Arbeitskolleginnen gebacken. Diese Cupcakes sind absolut fantastisch! Ich liebe saftige Schokoladen Cupcakes, wie diese Coca Cola Cupcakes und die amerikanische Variante vom Käsekuchen, wie diesen NY Cheesecake mit Blaubeer-Topping - und die Kombination von Schokolade und Cheesecake ist genau mein Ding! Die Black Bottom Cupcakes sind lecker schokoladig und werden von einer Cheesecakeschicht gekrönt, die einfach nur traumhaft ist. Ich kann also jedem nur empfehlen dieses Rezept mal auszuprobieren, es lohnt sich!


Der Käsekuchenkern ist bei mir leider nicht gelungen - mein Eigelb Größe M war wohl etwas zu groß - aber ganz ehrlich, halb so wild, denn sie waren trotzdem super lecker!


Zubereitung
  1. Den Backofen auf 175° C (150° C bei Umluft) vorheizen und eine Muffinbackblech mit Papierförmchen auskleiden.
  2. Frischkäse, Zucker, Eigelb und das Vanillearoma mit dem Schneebesen des Handrührgeräts verrühren, beiseite stellen.
  3. In einer Schüssel Mehl, Zucker, Kakao, Backpulver, Natron und Salz vermischen. In einer anderen Schüssel Wasser, Öl und Essig verrühren, zu den trockenen Zutaten geben und nur so lange unterrühren, bis alles gerade so verrührt ist.
  4. Den dunklen Teig in die Förmchen verteilen. Die Frischkäsemasse jeweils mittig darauf verteilen, am besten mit einem Teelöffel. Für 25-30 Minuten (laut Magazin) - meine waren bereits nach 20 Minuten fertig - wählt lieber einer kürzere Zeit und macht mit dem Holzstäbchen nach 15-20 Minuten die Garprobe, wäre doch schade wenn die Cupcakes zu trocken werden.
  5. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Vor dem Servieren kann man die kleinen Törtchen noch dünn mit Kakao bestäuben.



Guten Appetit!
Eure Elly

Kommentare:

  1. Ich liebe diese Kombi auch total! Wenn ich bei Starbucks bin hol ich mir auch oft den Choco-Cheesecake-Muffin!:-) Sehn sehr sehr lecker aus!!

    AntwortenLöschen
  2. OMG die Dinger schauen ja göttlich aus! :D

    AntwortenLöschen
  3. Oh, die sehen phantastisch aus! Das Magazin habe ich auch gerade bekommen und bin ganz begeistert, denn sonst habe ich auf dem deutschen Markt bislang nichts wirklich überzeugendes gefunden...

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  4. Natuerlich liegt das Magazin auch schon seit ueber einer Woche bei mir zu Hause (ich bin einfach ein Opfer was Backmagazine betrifft ^^), aber ich kam noch nicht dazu, einen Blick rein zu werfen :-/ Was ich mit deiner tollen Rezeptvorstellung hier natuerlich seeeehr bereue!! =) Sieht echt goettlich aus *yummy*
    Liebe Gruesse, Jo

    AntwortenLöschen
  5. JEDES Mal, wenn ich in deinen Blog schaue, gehen meine Diät-Vorsätze aber sowas von flöten.... Schönen Dank auch! *g*
    Die Schokokekse waren göttlich, die Vorratsschrankkekse muss ich ständig backen, und jetzt das.
    Ach Elly, ich wollte doch abnehmen!
    Stirnrunzelnde Grüße
    Petra - die sich heute abend in der Küche verschanzen und backen wird..... ;-)

    AntwortenLöschen
  6. So, endgültig überredet, ich kauf mir Lecker Backery auch und weiß gleich, was es für den Geburstag meiner Freundin gibt :)

    AntwortenLöschen
  7. Lecker!
    Soein ähnliches Rezept kenn ich auch von Martha Stewart =)

    AntwortenLöschen
  8. Lach, die hab ich heute auch gemacht... Post folgt morgen :)
    Meine sehen leider nicht sooo gut aus, wie im Heft... aber das ist ja meißtens so.
    Schmecken tun sie aber perfekt !

    LG

    AntwortenLöschen
  9. Hallo

    habe sie heute auch gemacht nur leider war bei mir der Teig sehr dünn hat jemand einen Rat woran das liegen könnte oder muß es bei diesem Rezept so sein ??

    lg

    AntwortenLöschen
  10. Hab die Muffins heute gemacht. Hab doch zu viel Vanille erwischt.
    hab die Käsecreme mit dem Spritzbeutel portioniert, sahen dann wirklich super aus.
    Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Sowohl der Teig als auch die Käsecremefüllung waren sehr flüssig. Aber das hat trotzdem zu einem sensationellen Ergebnis geführt!!! Super fluffige, saftige und leckere Cupcakes. Vielen Dank für das Rezept. Ich habe nach 15 Min. eine Garprobe gemacht und dann alle 5 Min., gesamt hatte ich sie knapp 30 Min. im Ofen.

    AntwortenLöschen