10. Januar 2012

Exotisch - Pasta mit Kokosmilch und Chili


Die letzten Tage quälten mich Kopfschmerzen und das graue Regenwetter schlug auch ordentlich aufs Gemüt, so dass die Küche kalt geblieben ist. Heute drängelte sich die Sonne mal kurz durch die Wolken und mir war nach einem exotischen Abendessen. Ich habe das Gericht ohne Rezept gekocht, aber es hat, vom Geschmack her, fast wie eine der Kokosmilchsuppen geschmeckt, die man beim Thailänder bestellen kann. Es ist so lecker geworden, dass ich mal ein Rezept zusammengebastelt habe und ich das mit Sicherheit häufiger auf den Tisch bringen werde. Ich habe die Sauce mit Pasta gemacht, aber sie passt natürlich noch viel besser zu Reis und ein mit Hähnchen oder Garnelen kann man das Gericht auch noch ein wenig aufwerten.

Die Pasta (bzw. den Reis) nach Packungsanleitung garen. Währenddessen die Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden, die Chilischote waschen, von den Samenbefreien und ebenfalls in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Den Ingwer schälen und ebenfalls fein hacken. Knoblauch, Chili und Ingwer in einer Pfanne in Sesamöl dünsten. Kokosmilch, Zitronensaft, Fischsauce, Garam Masala Pulver und ein großzügige Prise Salz dazugeben. Gut verrühren und aufkochen, gegebenen falls etwas Milch (oder Wasser) hinzufügen. Abschmecken und nach Geschmack noch Salz oder Zitrone hinzugeben. Die fertige Pasta abseihen und mit in die Pfanne geben, alles gut durchmischen und servieren. Die Sauce kann natürlich auch separat serviert werden, aber da es heute etwas schnell gehen musste, habe ich alles direkt in der Pfanne gemischt.




Guten Appetit!
Eure Elly

Kommentare:

  1. Das sieht total lecker aus,Elly!
    Die werde ich sicher mal ausprobiere =)

    Viele Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich will, ich will, ich will! (aber ohne das Stückchen Ingwer- BAH!)

    Kochst du das auch mal für mich?! :D

    AntwortenLöschen
  3. auf kokos bin ich zwar nicht so scharf, aber lecker aussehen tut das wirklich!

    liebe grüße

    trina

    AntwortenLöschen
  4. Lecker :) Ich esse sehr gerne asiatisch.

    Viele liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Wie siehts denn mit Sojasoße als Fischsoßenersatz aus?
    Oder hat die Fischsoße eine so besondere Note, dass sie unabkömmlich bei dem Rezept scheint?
    Und lohnt sich die Anschaffung einer Packung Garam Masala?

    AntwortenLöschen
  6. Die Fischsauce gibt schon einen ganz anderen Geschmack als Sojasaue, aber probiere es doch einfach mal. Garam Masala gibt es im Asiamarkt sehr günstig, ich habe es besorgt, weil ich es für mehrere Rezepte benötigt habe. Man könnte die Sauce auch mit Currypulver machen, dann wird daraus eine Currysauce ;)
    Das Rezept ist total frei zusammengewürfelt, es ist also nichts zwingend!

    Liebe Grüße Elly

    AntwortenLöschen