1. Juni 2011

Hüttenkäse mit Curry


Hüttenkäse mit Curry - eine eher ungewöhnliche Kombination, wie ich finde, denn ich kenne Hüttenkäse eigentlich nur mit etwas Salz und Pfeffer oder als Salat mit Tomaten oder mit Gurken. Eher zufällig bin ich auf die Variante mit Curry gestoßen. Ich wollte meinen Tomaten-Hüttenkäse-Salat eigentlich mit etwas Paprikapulver verfeinern und habe dabei ausversehen das falsche Gewürzglas erwischt und ihn mit Curry gewürzt. Zu den Tomaten hat mir das nicht so gut geschmeckt, aber ich fand die Kombination zu dem Hüttenkäse recht interessant. Hier nun also meine Variante mit Curry.


Alle Zutaten in einer kleinen Schüssel vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und etwa eine Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen. Man kann den Hüttenkäse aber auch sofort verzehren, aber wenn er etwas steht, ist der Currygeschmack intensiver. Für die Farbe kann man nach Geschmack noch etwas Kurkuma hinzugeben. Ich esse den Hüttekäse am Liebsten auf Brot, dazu röste ich das Schwarzbrot im Toaster, so dass es ganz knusprig wird. Dann einen Klecks Hüttenkäse drauf und fertig. Man kann ihn aber auch prima als Dip zu Gemüsesticks verwenden.


Ich wünsche Euch einen entspannten Feiertag!
Eure Elly

Kommentare:

  1. Das hört sich sehr lecker an. Ich mag Curry total gerne und Schwarzbrot toaste ich auch meistens. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ach, Küchenunfälle mit so leckeren Ergebnissen sind schon was tolles!
    War vom Titel auch erst etwas verwirrt ob der ungewohnten Kombinastion,tatsächlich kann ich es mir richtig gut vorstellen... Muss ich mal ausprobieren! :)

    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
  3. So einen Unfall kannst Du mir auch mal servieren , das würde ich direkt mit Pellkartöffelchen essen ;o)
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen